Etwas erlebbar machen

Buchbeitrag für die Publikation des renommierten Theaterfestivals „radikal jung“

2016 war Daniel Foersters Frankfurter Inszenierung von August Strindbergs Fräulein Julie beim renommierten Theaterfestival radikal jung zu sehen. Zu Regisseur und Inszenierung habe ich für das Buch zum Festival einen Beitrag geschrieben: „Ich möchte dem Publikum nichts vormachen, sondern etwas erlebbar machen“ in alles ist theater. radikal jung 2016. regisseure von morgen, Berlin, Henschel Verlag, 176 Seiten, 9,95 Euro, ISBN 978-3-89487-786-6.

Vielen Dank,

dass Sie sich Zeit für meine Arbeit genommen haben!